Videodisplay 34m lang geschwungen im Foyer

  • Videodisplay Indoor
  • Installationsdatum 12/2013
  • Adresse: A-8074 Raaba bei Graz
  • Auftrag: Videodisplay 34m lang, mehrfach elegant geschwungen als Highlight im Foyer eines Multifunktionszentrums
  • Physikalischer Pixelabstand: 10 mm
  • Auflösung: 3.360 x 32 Pixel, vollfarbig
  • SMD LED Chips gesamt: 322.560

Auf Kundenwunsch zeigen wir die Originalfotos dieser interessanten Installation erst ab der offiziellen Eröffnung im März 2014. Wenn Sie ähnliches planen, mailen wir Ihnen gerne auf Anfrage unsere Bilder, welche im Zuge der Installation entstanden sind. Die Fotos dokumentieren eindrucksvoll die enormen Wirkung dieses 34m langen, mehrfach gebogenen LED-Videodisplays.

Das elegante, mehrfach geschwungenes Videodisplay ist der visuelle Höhepunkt des Foyers

Das Videodisplay zieht die Blicke magisch auf sich. Es passt perfekt in das moderne Ambiente des neu errichteten Multifunktionszentrums in Raaba bei Graz.

34m lang und mehrfach gebogen, eine besondere Herausforderung

Das Videodisplay musste exakt den Kurven im Foyer angepasst werden, eine besondere Herausforderung, welche von ACT perfekt entsprechend den Architektenwünschen umgesetzt wurde. Die Installation erfolgte über einen Vertriebspartner vor Ort, die feierliche Inbetriebnahme erfolgte mit Unterstützung eines Chef-Technikers von ACT.

16,7 Millionen Farben,  das Videodisplay sorgt für Stimmung im Raum

Nicht nur das Farbenspiel beeindruckt, natürlich sind es auch die Informationen, welche hier auffällig angezeigt werden können. Das Videodisplay zeigt online aktuelle Informationen, der Player-PC ist über eine entsprechende Multimediasoftware an diverse Datenbanken angebunden. Vielfältig sind die Möglichkeiten News topaktuell anzeigen zu können.

Was macht man mit 1/3 Million LED-Chips?

Man baut eine außergewöhnliche LED-Anlage! Für diesen Screen wurden exakt 322.560 LED-Chips verarbeitet. Zahlen die wirken, aber das Ergebnis, sprich das Videodisplay beeindruckt noch viel mehr. Der Kunde war begeistert!

Videodisplay in verschiedensten Pixelabständen möglich

Für dieses Projekt wurde ein Pixelabstand von 10 mm gewählt. Für den Indoorbereich bietet ACT aktuell Pixelabstände bereits ab 3 mm an. Die am häufigsten eingesetzten Versionen sind 5 mm, 6 mm und 10 mm. Was letztendlich der “richtige” Pixelabstand für das jeweilige Projekt ist, hängt vom Betrachtungsabstand, von der Größe und natürlich vom Budget ab.

Ungewöhnliche Formen begeistern!

Natürlich werden im Innenbereich oft Flachbildschirme eingesetzt. Da jeder aber bereits zuhause einen Flachbildfernseher hat, in der Firma Flachbildschirme auf den Schreibtischen stehen und in fast jedem Geschäft irgendwo ein Monitor in dieser Bauart zu sehen ist, fallen diese Bildschirme im Grunde genommen nicht mehr auf. Man ist an den Anblick gewöhnt und schaut daher nicht mehr hin. Genau das ist der große Vorteil von Videodisplays in moderner LED-Technik für den Indoor-Bereich. Hier gibt es im Format keine Grenzen. Man kann sich in der Größe “spielen”, es ist möglich um die Ecke zu gehen oder wie hier ein mehrfach gebogenes Videodisplay zu produzieren.

Tags: , , ,

Do you plan something similar ? We can advice you. Just ask us.