Videowand im Schaufenster Allevent Ticketshop

Videowand im Schaufenster vom Allevent Kartenbüro sorgt für Aufmerksamkeit!

  • Lieferung und Montage 4/2014
  • Adresse: A-1010 Wien, Opernring 21
  • Auftrag: LED Videowand im Schaufenster zur optimalen werblichen Nutzung
  • Pixelabstand physikalisch 6mm
  • Auflösung physikalisch: 480 x 240 Pixel
  • Modulausführung: Videomodule in Ausführung “superschmall” zur Abhängung im Schaufenster
  • Zusatzausstattung: Schienensystem
  • Bildgröße (B x H): 3 x 1,5 m
Videowand im Schaufenster auf Schiene!

Diese Videowand im Schaufenster des Allevent Kartenbüros ist eine Maßarbeit in jeder Hinsicht. Der kaum vorhandene Platz zwischen der Verglasung und der Fassade wurde optimal ausgenützt. Die Videomodule sind “superschlank”, extraleicht und lautlos da keine Lüfter integriert sind und auch lüfterlose Netzgeräte eingesetzt wurden. ACT designte zusätzliche spezielle Abhänge-Querträger auf Rollen, damit kann die komplette LED-Videowand im Schaufenster hin und her geschoben werden. Dies war hier eine absolute Notwendigkeit, da nur an bestimmten Stellen die Möglichkeit besteht, die Videomodule im Wartungsfall hinten öffnen zu können.

Montage der Videowand im Schaufenster exakt im Zeitplan

Das Wetter musste natürlich ebenfalls mitspielen. In der Früh wurde die Schaufensterverglasung entfernt, ab dann lief die Uhr! Die Aufhängung an den alten Gemäuern war die erste Herausforderung, man konnte dies vorher durch die Scheibe natürlich schwer beurteilen. Mit viel Geschick und entsprechendem Know-How wurde der Stahlträger fixiert und das Schienensystem montiert. Die Querträger auf Rollen passten perfekt und die Videomodule konnten rasch montiert und verkabelt werden. Kurz nach Mittag erfolgten bereits die ersten Tests und um 15 Uhr gab es schon das OK zur erneuten Verglasung. Um 17 Uhr war alles fertig und das Gerüst abgebaut. Durchdacht geplant und ohne irgendwelche unerwartete Vorkommnisse exakt im gesteckten Zeitplan erledigt. Der Kunde war begeistert – ACT ebenfalls.

Perfekte Werbung auf der stark befahrenen Ringstraße im Herzen Wiens

Der Opernring wird dreispurig in eine Richtung befahren, plus Straßenbahn in beide Richtungen, plus Nebenfahrbahn. Nach der berühmten Wiener Staatsoper auf der linken Seite positioniert, zieht diese Videowand im Schaufenster alle Blicke auf sich. Egal ob Touristen im Fiaker, die Fußgänger auf den breiten Gehsteigen oder die vielen Autofahrer und Straßenbahnbenutzer, alle werden sie angesprochen über die LED-Videowall. Wenn die Bilder der Ferrari´s gezeigt werden, kommt dann auch der eine oder andere Autofahrer ins träumen – oder realisiert sich den Traum und borgt ihn sich aus. Auch das wird beworben auf der Ledwall über dem Kartenbüro.

Hohe Bildqualität auf der Videowand im Schaufenster und maximale Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Fläche

Exakt bis auf 1 cm wurde die vorhandene Fläche in der Höhe ausgenützt. Dank des durchdachten Schiebesystems konnte auch in der Breite das Maximum realisiert werden. Mit einer physikalischen Auflösung von 480 x 240 Pixel können detailgetreue Bilder auf der Videowand im Schaufenster gezeigt werden. Bestückt wurde die LED-Videowall mit SMD 3in1 Leds, der physikalische Pixelabstand beträgt 6mm. Bereits aus kurzen Betrachtungsabständen ist die Bildqualität brillant, für die Autofahrer bedeutet dies “Fernsehqualität” auf der Videowand im Schaufenster.

Tags: ,

Do you plan something similar ? We can advice you. Just ask us.